bio-garten.at

+43 699 12 013 760

BIOGÄRTEN GESTALTEN - das umfassende Standardwerk für Ihren Nutzgarten!

So machen Sie Ihren Garten zu einem essbaren Paradies

Das neue Buch von Doris Kampas

DAS UNGLAUBLICHE HOCHBEET

 

Ich suche Informationen zu

Frühbeete und Co - die Turbos für eine frühe Ernte

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Gemüse im Hochbeet Frühbeetaufsatz

 

Lange bevor es beheizte Glashäuser gab, verwendeten Erwerbs- und HobbygärtnerInnen Frühbeete, um die Ernte von Salat und Co nach vorne zu verlegen. Auch wenn die Temperaturen noch sehr niedrig sind und der Boden kalt ist, können Sie mit Hilfe eines Frühbeetes bereits mit dem Anbauen beginnen.

Weiterlesen: Frühbeete und Co - die Turbos für eine frühe Ernte

Trendiges, gesundes Gärtnern – Hochbeet bauen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Hochbeet im Garten

HOCHBEET BAUEN - Alles Wichtige über Hochbeete

Hochbeete bauen ist der neue Trend im Garten.
Am Anfang war das Hügelbeet. Diese Form des Gemüsebeetes wurde vor Jahrtausenden in China entwickelt und bot viele Vorteile. In China, wo es schon immer eine hohe Bevölkerungsdichte gab, galt es, auf den landwirtschaftlichen Flächen einen möglichst hohen Ertrag beim Anbau von Gemüse zu erzielen. Mit einem Hügelbeet konnten gleich zwei Effekte erzielt werden: einerseits kommt es durch die Hügelform zu einer Erhöhung der Anbaufläche im Verhältnis zur Grundfläche, andrerseits wird durch einen speziellen Schichtaufbau der Ertrag wesentlich gesteigert. Erst in neuerer Zeit ist man dazu übergegangen, Hügelbeete in „Kisten“ zu packen - so entstanden die Hochbeete.

Weiterlesen: Trendiges, gesundes Gärtnern – Hochbeet bauen

Endlich ist es soweit - mein Gartenbuch ist da!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Machen Sie aus Ihrem Garten ein essbares Paradies!

 

Buchcover

 

Die letzten beiden Jahre habe ich mit Unterstützung meines bio-garten Teams unsere beruflichen Erfahrungen der letzten 10 Jahre gesammelt - und für Sie in einem Buch zusammen gestellt.

Es freut mich sehr und erfüllt mich auch mit etwas Stolz, Ihnen als Ergebnis ein umfassendes Werk vorzustellen, in dem Sie alle Infomationen finden, um aus Ihrem Garten, Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse ein essbares Paradies zu machen!

In vielen anschaulichen Schritt für Schritt Anleitungen und in zahlreichen konkreten Praxisbeispielen entdecken Sie den Weg zu Ihrem persönlichen Wunsch-Nutzgarten.

Weiterlesen: Endlich ist es soweit - mein Gartenbuch ist da!

Gärtnern nach Mondkalender – Teil 1 (Ernte- und Aussaatphase)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Dass der Mond – sowie alle anderen Körper im Weltall – über eine Anziehungskraft (Gravitationskraft) verfügt, wird Sie wahrscheinlich wenig überraschen. Wie kann er dadurch jedoch das Pflanzenwachstum beeinflussen?

Fotolia Mond XS

Gärtner und Gärtnerinnen, die ihre Arbeit nach Mondphasen verrichten, gehen von Folgendem aus: genauso wie der Mond für die Bewegungen von Wassermassen auf der Erdoberfläche (die wir vor allem als Flut und Ebbe beobachten können) verantwortlich ist, zieht er auch die sich in den Pflanzen befindliche Flüssigkeit (Wasser, Pflanzensäfte) an. Die Auswirkung dieser Anziehungskraft hängt dabei von der Bewegung des Mondes am Himmel ab. Steigt er (in Beziehung zum Horizont) auf, zieht er die Pflanzensäfte in die oberen Teile der Pflanzen Richtung Triebspitzen mit sich hinauf. Steigt der Mond zum Horizont ab, strömen auch die Pflanzensäfte vermehrt in die unterirdischen Pflanzenteile.

Weiterlesen: Gärtnern nach Mondkalender – Teil 1 (Ernte- und Aussaatphase)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok