bio-garten.at

+43 699 12 013 760

Biogärten gestalten - das große Planungsbuch ist da!

So machen Sie Ihren Garten zu einem essbaren Paradies

Ich suche Informationen zu

Große Kartoffelernte auf kleiner Fläche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Kartoffelpyramide

Da wir in den letzten Jahren immer öfter nach dem Anbau von Erdäpfeln (Kartoffeln) gefragt wurden, haben wir im Mai ein Versuchprojekt gestartet, um zu zeigen, wie wir auf einer kleinen Fläche Kartoffeln anbauen und eine möglichst große Ernte erzielen können.

Dazu konstruierten wir vier unterschiedlich große Holzrahmen, die übereinander gestapelt eine Pyramide ergeben. Der größte Rahmen hat eine Grundfläche von einem Quadratmeter, die Pyramide wird insgesamt 80 cm hoch.

 

Bepflanzung der Erdäpfel-Pyramide: wir wählten zwei unterschiedliche Ansätze

Pyramide A: in die erste Reihe der Pyramide pflanzten wir 9 Setzkartoffeln. Sobald grünes Laub zu sehen war, schütteten wir immer wieder mit Erde auf – solange – bis eine Höhe von 80 cm erreicht war.

Pyramide B: diese haben wir sofort fertig aufgebaut und mit Erde befüllt. In die Ecken und die oberste Reihe setzen wir insgesamt 18 Saatkartoffeln.

Kartoffelpyramide Bepflanzung

Bepflanztes Erdäpfelhochbeet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entwicklung der Erdäpfel-Pflanzen

 

Zu Beginn entwickelten sich die Pflanzen in beiden Pyramiden gleichermaßen gut.

Kartoffelblüte

Kartoffelhochbeet im Hochsommer

Erdäpfelpyramide im Sommer

 Im Sommer 2015 gab es eine lang anhaltende Hitzewelle mit 36-39 °C.

Diese Hitze bedeutete für die Pflanzen einen unglaublichen Stress und sie stellten ihr Wachstum ein. Zudem fiel unser Betriebsurlaub in diese Phase der größten Hitze und die armen Pflanzen mussten ohne Gießwasser auskommen.

Pyramide 1 dürr

 
Nach unserem Urlaub Ende August wirkte der Bewuchs in Pyramide A sehr traurig und abgetrocknet, die Pflanzen in Pyramide B gaben noch Anlass zur Hoffnung.

Da wir die Flinte noch nicht ins Korn werfen wollten, versorgten wir beide Pyramiden gleichermaßen mit Wasser. Die Kartoffeln in Pyramide A dankten es uns und trieben wieder neu aus, in Pyramide B gediehen sie munter weiter.

 

Ernte

Mitte Oktober war es soweit und wir wagten uns an die Ernte.

Pyramide A: aus 9 Saatkartoffeln konnten wir 7 kg Kartoffeln ernten.

Pyramide B: aus 18 Saatkartoffeln ergab sich genau die doppelte Erntemenge – nämlich 14 kg.

Pyramide 1 Früchte 2Ernte Doris 1

 

Schlussfolgerung

Aus der Literatur und persönlichen Erfahrungen wissen wir, dass der Ertrag je Quadratmeter Bodenbeet bei 3-4 kg Kartoffelernte liegt.

Ein Anbau „in die Höhe“ lohnt also in jedem Fall.

Die Bepflanzung wie in Pyramide B angegeben ist sicher sinnvoller, weil man hier mehr Saatkartoffel unterbringen kann.

Aufgrund der sehr großen Hitze und der teilweisen Unterversorgung mit Gießwasser gehen wir davon aus, dass durchaus ein noch höherer Ertrag in der Erdäpfelpyramide erzielt werden kann. Durch den geringen Flächenbedarf ist der Anbau von Erdäpfeln auch auf einem Balkon, im Kleingarten oder auf einer (Dach-)Terrasse möglich.

Kartoffeln

Kartoffel-Pyramiden

 

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok