x 
Warenkorb

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

zur Startseite: bio-garten

 x 
Warenkorb

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

bio-garten Ratgeber mit Maulwurf
Willkommen im bio-garten Ratgeber.
Dem Online-Magazin für Alle, die gerne anbauen!
Hier findest Du alle Infos für Deinen Bio-Garten.

So bleiben deine Walnüsse wurmfrei

Schwarze Nüsse, die zu früh vom Baum fallen, eine schleimige Schale und ein unreifer oder ungenießbarer Kern?

Seit einigen Jahren treibt die Walnussfruchtfliege in Mitteleuropa ihr Unwesen und vernichtet mitunter ganze Nussernten. Ursprünglich stammt das bereits in den 80er Jahren eingeschleppte Insekt aus Nordamerika – in den letzten Jahren vermehrt es sich aufgrund der geänderten Klimabedingungen explosionsartig.

Die Walnussfruchtfliege ist eine enge Verwandte der Kirschfruchtfliege – jener Fliege, deren Maden du als „Wurm in der Kirsche“ kennst. Die erwachsenen Fliegen sehen einander sehr ähnlich, ca. 4-8 mm groß mit gestreiften Flügeln und einem gelben Rückschild.  Während die Kirschfruchtfliege gelb/schwarz gestreift und etwas kleiner ist, geht das Farbspiel der Walnussfruchtfliege ins bräunliche.

So befällt die Walnussfruchtfliege deine Nüsse

Die Walnussfruchtfliege überwintert als Puppe im Boden direkt unter oder in der Nähe des Nussbaums. Je nach Temperatur schlüpft die erwachsene Fliege ab Ende Juni bis in den Herbst, wobei der größte „Schwung“ an Fliegen im August ihr Nest verlässt. Nach der Paarung legt das Fliegen-Weibchen ihre Eier in die noch grüne Schale der Walnüsse, bis zu 15 Eier je Nuss. Die Weibchen sind mehrere Wochen aktiv, sodass ein einzelnes Tier auf bis zu 400 abgelegte Eier kommen kann.

Aus den Eier schlüpfen schon nach wenigen Tagen die Larven und fressen in der grünen Fruchtschale rund um den Nusskern. Die Larven (oder Maden) sind beinlos und gelblich-weiß gefärbt – sehr ähnlich den „Würmern“ in der Kirsche.  Nach etwa 4-5 Wochen sind die Maden sattgefressen und lassen sich - meist mitsamt der Nuss – zu Boden fallen. Dort verkriechen sie sich wenige Zentimeter unter der Erdoberfläche und verpuppen sich. In diesem Stadium überwintern sie bis zum nächsten Sommer, um als erwachsene Fliegen erneut den Nussbaum zu befallen.

Schaden an den Nüssen

Die – eigentlich grüne Außenschale – der Walnuss verfärbt sich durch den Fraß der Maden schwarz, wird weich und schleimig. Da in jeder Nuss mehrere Larven fressen, ist der Schaden rasch zu sehen. Die Larven fressen zwar kaum im inneren Nusskern, dennoch kann dieser durch den Befall nicht ordentlich ausreifen und bleibt klein, hohl oder wird schwarz.

Einzelne Nüsse lassen sich retten, indem du die klebrige Schale vom Nusskern schabst, z.B. mit einer rauen Bürste oder einem Drahtschwamm. Diese mühsame Arbeit ist bei wenigen Nüssen machbar, bei einer größeren Ernte aber nicht nur zeitaufwändig, sondern verdirbt auch rasch die Freude über die Nüsse. Besser sind daher vorbeugende Maßnahmen, damit dir der große Frust über die misslungene Nussernte erspart bleibt.

So hältst du die Walnussfliege von deinen Nüssen fern

Den Boden bedecken

Da die Walnussfruchtfliege meist aus dem Boden direkt unter deinem Nussbaum schlüpft ist das Abdecken des Bodens eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Maßnahme. Verwende dazu ein feinmaschiges Insektennetz oder Gartenvlies mit einer Maschenweite von 0,8 – 1 mm. Die Fliegen bleiben beim Schlüpfen direkt im Netz hängen. Lege das Insektennetz ab Ende Juni breitflächig unter die Krone deines Walnussbaumes. Lasse das Insektennetz auch im Herbst auf dem Boden liegen, damit sich die Maden nicht im Boden verkriechen können.

Insektennetz über einem Gemüsebeet Bild

Insektennetz feinmaschig, 2,1 x 4,75 m, 24,92 €

Vielfältig einsetzbares Insektennetz.

in den Warenkorb

Jungpflanzen unter Vlies

Gartenvlies, 1,5 x 10 m, 10,83 €

Bietet deinen (Jung-)Pflanzen Schutz vor Kälte und ungünstiger Witterung.

in den Warenkorb

Gelbtafeln aufhängen

Zur besseren Kontrolle der Schlupf- und Flugzeit helfen dir großen, beleimten Gelbtafeln, die du ab Ende Juni in den Nussbaum hängst. Die Walnussfruchtfliege wird von der gelben Farbe angezogen und bleibt auf der Tafel kleben. Spätestens wenn du erste Fliegen auf den Tafeln entdeckst, ist es Zeit, den Boden abzudecken.

Kirschmadenfalle

Kirschmadenfalle, 7 Stück, 15,75 €

frei von Insektiziden

in den Warenkorb

Nüsse absammeln und vernichten

Entferne schwarze Nüsse rasch vom Boden und entsorge sie - entweder in deinem Ofen oder im Restmüll. Auf den Kompost oder in die Biotonne dürfen die Nüsse nicht da sich die Larven dann dort verpuppen und im Frühjahr wieder neu ausfliegen.

Madenstopp – Nematoden gegen die Walnussfruchtfliege

Behandle die Fläche unter deinem Nussbaum mit Nematoden. Das sind kleine Fadenwürmer, die sich im Boden auf die Suche nach den Larven der Walnussfruchtfliege machen, in sie eindringen und sie abtöten. Neben der Walnussfruchtfliege befallen die Nematoden auch die Maden der Kirschfruchtfliege. Da Nematoden sehr spezialisiert sind und nur ihre Wirtstiere befallen, brauchst du dir um andere Bodentierchen oder deine Haustiere keine Sorgen zu machen. Für uns Menschen sind sie absolut ungefährlich.

Nematoden gegen Walnuss- und Kirschfliegenlarven

Madenstopp - Nematoden gegen Walnuss- und Kirschfruchtfliegen-Larven für 20 m², 10 Mio Stk., 23,75 €

Heterorhabditis bacteriophora

in den Warenkorb

Die größten Erfolge bei der Bekämpfung erzielst du, wenn du alle Maßnahmen miteinander kombinierst. Dann steht einer großen Ernte von gesunden Nüssen nichts mehr im Weg.

Am Meisten gelesen:

Am Meisten gelesen:

Meine Tipps für deinen Biogarten
Jetzt kostenfrei abonnieren!
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Triff mehr als 1.500 Bio-Garten Freunde zum Erfahrungsaustausch auf Facebook!

Unser bio-garten Ratgeber als Buch:

Geballtes Wissen und unglaubliche Expertise findest Du in unseren bio-garten Ratgebern.
Doris Kampas hat ihr Wissen in diesen drei Büchern geteilt.

Kontakt

bio-garten
Flagastraße 1
2100 Leobendorf

Bitte nimm vor der Abholung von Ware unbedingt mit uns Kontakt auf, da wir nicht immer da sind!

Tel: +43 . 2266 . 80 800
Mobil: +43 . 699 . 12 013 760
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2016-2022 bio-garten.at - ImpressumDatenschutz - AGB