x 
Warenkorb

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

zur Startseite: bio-garten

 x 
Warenkorb

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

bio-garten Ratgeber mit Maulwurf
Willkommen im bio-garten Ratgeber.
Dem Online-Magazin für Alle, die gerne anbauen!
Hier findest Du alle Infos für Deinen Bio-Garten.

So vermeidest du Probleme im Hochbeet

Trockenheit, Schnecken, Wühlmäuse, Unkraut – auch das Hochbeet ist nicht vor unliebsamen Überraschungen wie diesen gefeit. Für einen Blickwinkel aus anderer Sicht haben wir uns mit den Expert:innen des bekannten Magazins GARTEN+HAUS unterhalten. Das Redaktionsteam verrät dir Tricks, wie du Problemen schon beim Bau des Hochbeets vorbeugst – und hat ein besonderes Angebot für alle Hochbeet-Freund:innen!

Auch beim Hochbeet gilt: Vorbeugen ist besser als heilen.

Schon beim Bau deines neuen Hochbeetes kannst du Problemen vorbeugen, die später lästig werden könnten.

Trockenheit muss nicht sein

Vor allem Hochbeete aus Holz trocknen rasch aus, da die Feuchtigkeit nach allen Seiten verdunstet. Kleide daher das Innere mit einer Noppenfolie aus, um den Wasserverlust zu reduzieren. Die Verdunstung lässt sich zusätzlich mindern, wenn du die Beetoberfläche beispielsweise mit Grasschnitt oder einfach mit den Ernterückständen aus dem Hochbeet als Mulchdecke bedeckst.

Ausreichend Füllmaterial

Bedenke: Ein Hochbeet verschlingt beim Bau sehr (!) viel Füllmaterial. Sammle daher schon rechtzeitig ausreichend Laub und Gehölzschnitt, evtl. helfen auch Nachbarn und Freunde mit Gartenabfällen aus. Sehr grobes Schnittgut lässt das Hochbeet auch noch nach drei Jahren stark einsinken, dementsprechend muss das Hochbeet oben jedes Jahr wieder mit Substrat aufgefüllt werden.

Achtung, Fäulnis!

Staunässe ist der Tod der meisten (Gemüse-)Pflanzen, ein durchlässiger Aufbau ist daher unerlässlich. Staple beim Füllen des Hochbeetes stets vom groben zum feinen Material, damit es nicht zu Staunässe und Fäulnis kommt. Den Abschluss bildet eine Schicht Gartenerde, vermischt mit gut verrottetem Kompost oder hochwertige, torffreie Bio-Erde.

Immer dieses lästige Unkraut …

Keine Frage, Unkräuter fliegen im Hochbeet wie auch im normalen Beet zu ebener Erde ein und müssen auch hier regelmäßig gejätet werden, damit sich Gemüse und Kräuter auf engem Raum gut entwickeln können. Vorbeugen kannst du, indem du nur vollkommen reifen Kompost zum Füllen verwendest und die Substratoberfläche zusätzlich mit einer Mulchschicht (z. B. Rasenschnitt, Stroh oder Miscanthus) bedeckst.

Gib Schnecken keine Chance

Meist werden die Eier der Schnecken bereits mit der Erde oder den Gartenabfällen ins Hochbeet eingeschleppt. Damit die Schleimer nicht auch noch von außen hineinkriechen, ist beispielsweise ein Schneckenkragen aus Metall oder ein außen am Hochbeet angebrachtes Kupferband sinnvoll.

 

selbstklebendes Kupferband

Kupferband gegen Schnecken, 8m, 12,08 €

Selbstklebend, für alle Pflanzgefäße geeignet

in den Warenkorb Details zum Produkt

Wühlmäuse kommen von unten

Durch ihre Fraßtätigkeit an Wurzeln und Knollen können Wühlmäuse einen gehörigen Schaden anrichten – auch im Hochbeet. Um das zu verhindern, lege beim Errichten des Hochbeetes auf dem Grund einen feinmaschiges Wühlmausgitter aus und nagle das Gitter fest an den Rahmen, damit sich keine Schlupflöcher bilden. So wird das Hochbeet zur Wühlmaus-freien Zone.

Noch mehr praktische Hochbeet-Tipps gefällig?

Angebot neu

Zu jedem neuen Jahresabo von GARTEN+HAUS, dem österreichischen Gartenmagazin, gibt’s jetzt das Buch „Das unglaubliche Hochbeet“ von Doris Kampas gratis dazu. Sozusagen die geballte Ladung an Praxistipps: in Buchform und zusätzlich als Magazin, das 8-mal im Jahr ins Haus flattert – und das zusammen um nur € 49,50.*

Gleich bestellen unter:

  • 01/98177-300 (Bestellcode „Hochbeet“) oder
  • per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Betreff: „Hochbeet“)

*Gültig für Österreich, inkl. Postgebühr und USt. (für Ausland € 78,– inkl. Postgebühr exkl. USt.). Das Abo startet mit der nächsten Ausgabe und verlängert sich nach einem Jahr automatisch zum regulären Abo-Preis, wenn nicht acht Wochen vor Laufzeitende eine schriftliche Abbestellung vorliegt. Das Angebot kann nicht auf bestehende Abos angerechnet, nicht mit anderen Aktionen kombiniert werden und gilt nicht für Geschenk-Abos. Im Haushalt wurde GARTEN+HAUS in den vergangenen zwölf Monaten nicht bezogen. Die Prämie wird nach Zahlungseingang versendet.

Am Meisten gelesen:

Am Meisten gelesen:

Meine Tipps für deinen Biogarten
Jetzt kostenfrei abonnieren!
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Triff mehr als 1.500 Bio-Garten Freunde zum Erfahrungsaustausch auf Facebook!

Unser bio-garten Ratgeber als Buch:

Geballtes Wissen und unglaubliche Expertise findest Du in unseren bio-garten Ratgebern.
Doris Kampas hat ihr Wissen in diesen drei Büchern geteilt.

Kontakt

bio-garten
Flagastraße 1
2100 Leobendorf

Bitte nimm vor der Abholung von Ware unbedingt mit uns Kontakt auf, da wir nicht immer da sind!

Tel: +43 . 2266 . 80 800
Mobil: +43 . 699 . 12 013 760
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2016-2022 bio-garten.at - ImpressumDatenschutz - AGB